Unabhängige Hypothekarberatung und beste Zinsen

Erstes Gespräch

Ausgangslage erfassen, Datenaufnahme und Honorarofferte

Hypothekarberatung

Wir beraten Sie umfassend, transparent und ohne Provisionen

Versteigerung

Im Versteigerungs- verfahren finden wir den für Sie tiefsten Zins

Angebotsvergleich

Transparente, vorver- handelte Entscheid- ungsbasis für Sie

Vertragsabschluss

Unterzeichnung der Hypothekarverträge und weitere Begleitung

Kauf einer Immobilie - auf was ist zu achten?

Lieber kurz und bündig?Merkblatt Kauf Wohneigentum

Diese Website soll helfen, sich vor dem möglichen Kauf einer Liegenschaft die richtigen Gedanken zu machen. Der Kauf einer Immobilie ist jedoch für die meisten ein so wichtiger Entscheid, dass es sich lohnt, sich anhand verschiedener Medien zu informieren. Wichtig ist, vor dem Vorhaben eine Checkliste zu erstellen, welche "Wohnbedürfnisse" wie abgedeckt werden können. Die Bücher "Der Weg zum Eigenheim" des Beobachters und "Die eigenen vier Wände" vom Ktipp sind in unseren Augen empfehlenswert und geben einen guten Überblick. Hier finden Sie mehr Informationen zu den Büchern:

Beobachter: Der Weg zum Eigenheim Ktipp: Die eigenen vier Wände


In unseren Augen gute Checklisten haben die Spar+Leihkasse Riggisberg sowie die ZKB erstellt. Auf ihren Websites stellen sie diese kostenlos zur Verfügung:

Spar+Leihkasse Riggisberg AG: Checkliste «Unser Traum vom eigenen Zuhause»Verschiedene Checklisten der ZKB

 


Kauf Immobilie
«Gerne berechnen wir für Sie im Detail, welche Immobilie Sie sich langfristig leisten können und welche Optimierungsmöglichkeiten – beispielsweise in Bezug auf die Steuern – es in Ihrer Situation gibt.»

Emil Soliva
VermögensPartner AG

 

Kostenloses Erstgespräch vereinbaren
 

Grafik: Wichtige Schritte beim Immobilienkauf


Bedürfnisse abklärenMittel- und langfristige Zukunftsplanung, finanzieller Spielraum definieren undCheckliste erstellen. Bei Bedarf Beratung in Anspruch nehmen.Umfangreich besichtigenImmobilie anhand der Checkliste prüfen. Lage, Lärmemissionen und viele weitereFaktoren sind entscheidend. Mehrmals besichtigen.Qualität und Bausubstanz beurteilenQualität der verwendeten Materialen prüfen, Zweckmässigkeit der Installationenhinterfragen. Wann wurden welche Beträge investiert?Preis überprüfenÜberprüfung des Preises durch einen Schätzer aus der Region oder eine hedo-nische Schätzung. Kosten für die Schätzung vergleichen.Zeit nehmenLassen Sie sich auf keinen Fall unter Druck setzen. Überprüfen Sie den Grund-buchauszug und auch angrenzende Grundstücke (Verbauung der Fernsicht etc.?)Beratung kann helfenWird Beratung benötigt? Wer kann? Meist ist der Liegenschaftskauf die grössteInvestition im Leben - eine Beratung kann sich daher lohnen.©VermögensPartner


Wer eine Immobilie zu Anlagezwecken kaufen will, findet hier weitere Informationen:

Rechner: Rendite Liegenschaft berechnenRechner: Maximaler Kaufpreis Renditeliegenschaft berechnen

Die in unseren Augen wichtigsten Punkte beim Kauf von Wohneigentum sind folgende:

Bedürfnisse genau klären

Am Anfang sollten Sie sich selber bewusst werden, welche Immobilie überhaupt Ihren Bedürfnissen entspricht. Dabei geht es um die mittel- und langfristige Planung Ihrer Zukunft. Eine Checkliste kann helfen, nichts zu vergessen. Wird sie mit dem Partner oder mit der ganzen Familie erstellt, fördert dies die Vorfreude auf das Eigenheim und anhand der Diskussion kann herausgefunden werden, welche Träume man sich erfüllen kann und wo Kompromisse eingegangen werden müssen. Gleichzeitig sollte auch ein finanzieller Spielraum und ein absoluter Maximalbetrag für eine Liegenschaft abgeklärt und definiert werden. Wer nicht weiss, wie viel er sich leisten kann, sollte sich neutral beraten lassen. Nicht zu vergessen: Viele Makler Ein traditioneller Makler macht nichts anderes, als Offerten verschiedener Anbieter einzuholen und diese seinen Kunden zu präsentieren. Er verdient üblicherweise an der Provision, die er bei erfolgreicher Vermittlung einer Hypothek von der Bank oder der Versicherung erhält. Durch Auszahlung einer Provision / eines Kickbacks kann die Unabhängigkeit gefährdet werden. und Banken sind nicht neutral – sie verdienen vor allem an der Vermittlung In der Schweiz gibt es viele Hypothekenvermittler. Die meisten arbeiten mit einzelnen wenigen Anbietern zusammen. Sie finanzieren sich durch Vermittlungsprovisionen, welche die Hypotheken indirekt verteuern. Zudem kann die Unabhängigkeit unter verdeckten Provisionen leiden – was Interessenkonflikte fördert. oder dem Verkauf von Hypotheken, Bei der Hypothek handelt es sich um einen grundpfandgesicherten Kredit. Die gängigsten Hypotheken sind Festhypotheken, variable Hypotheken und Libor-Hypotheken. Einige Hypothekargeber teilen die Hypothekarschuld in eine erste Hypothek und eine zweite Hypothek auf. Bei der zweiten Hypothek ist der Zinssatz etwas höher, weil die Schuld im sogenannten zweiten Rang steht und im Verwertungsfall erst nach der Rückzahlung der ersten Hypothek beglichen wird. und nicht an der Beratung. Bei einer Hypothekarberatung geht es um die Definition der Hypothekarstrategie im Kontext zur Einkommens-, Vermögens- und Steuersituation sowie die Findung des tiefsten Zinssatzes. Banken, Versicherungen, Makler und neutrale Berater bieten die Dienstleistung der Hypothekarberatung an. Makler sind nur bedingt unabhängige Berater, weil sie sich meist über Provisionen finanzieren. Mehr Informationen finden Sie hier:

Beratung Hypothek - auf was sollten Sie achten?Wieso Provisionen bei Hypothekenmaklern Interessenkonflikte hervorrufen können

Umfangreich besichtigen

Nicht selten verliebt man sich in eine Immobilie nur schon anhand der Fotos aus dem Inserat. Auch beim Verkauf von Immobilien ist viel Marketing im Spiel. Ein guter Makler weiss genau, welche Fotos das Interesse wecken und welche negativen Fakten eher nicht in den Verkaufsprospekt gehören. Besichtigen Sie die Immobilie daher immer mit möglichst wenigen Vorurteilen. Prüfen Sie die Immobilie anhand Ihrer Checkliste auf Herz und Nieren. Was oft vergessen geht: Besonders wichtig ist die Lage der Immobilie. Viele andere Details können auch nachträglich noch verändert werden. Die Lage nicht. Dabei muss auch auf die Sonneinstrahlung, Lärmemissionen und vieles mehr geachtet werden. Es kann daher sinnvoll sein, an verschiedenen Wochentagen und zu verschiedenen Zeiten einen Augenschein zu nehmen. Verlieben Sie sich in die Immobilie, und nicht in Details.

Qualität des Objektes beurteilen

Nicht alles was glänzt ist Gold. Das gilt auch bei Immobilien. Prüfen Sie vor allem die Qualität der verwendeten Materialien und die Zweckmässigkeit der Installationen. Nur weil eine Immobilie neu gestrichen und gut gereinigt ist, ist das noch kein Garant für eine gute Bauqualität. Vielleicht hat der Verkäufer auch nur das allernötigste investiert, um mit seiner Immobilie einen guten ersten Eindruck zu machen. Oder noch schlimmer, um allfällige Mängel zu kaschieren. Es kann sich lohnen, einen Spezialisten – beispielsweise einen Architekten – beizuziehen. Dies ist insbesondere ratsam, wenn eine Liegenschaft älter ist oder wenn sie nach dem Kauf umgebaut oder renoviert werden soll.

Preis überprüfen

Der Preis einer Immobilie kann auf verschiedene Arten hergeleitet werden. Am Schluss kann für eine Immobilie aber der Preis verlangt werden, der jemand dafür zu zahlen bereit ist. Vielleicht hat sich ein sehr kapitalkräftiger Interessent auch in Ihre Traumimmobilie verliebt. In diesem Fall sollten Sie klar wissen, bis zu welchem Preis Sie gehen möchten und können. Trotz, oder sogar genau wegen des frei spielenden Marktes ist es wichtig, die Höhe des Kaufpreises zu überprüfen. Faktoren wie Lage, Aussicht, Steuerfuss, Emissionen und vieles mehr bestimmen den Preis. Vielfach – je nach Marktsituation – kann über den Preis der Immobilie auch verhandelt werden. Wer unsicher ist, sollte eine neutrale Schätzung in Auftrag geben. Dazu kann ein Schätzer aus der Region beauftragt werden. Immer verbreiteter werden auch die sogenannten hedonischen Bei der hedonischen Schätzung wird der Wert einer Immobilie anhand von effektiven Transaktionen am Immobilienmarkt bestimmt. Dabei wird ein standardiesiertes Verfahren (multiple Regression) verwendet, um eine möglichst korrekten Preis zu ermitteln. Hedonische Schätzungen sind zuverlässig. Bei speziellen Bauten oder Liebhaberobjekten sollte aber auch eine Schätzung durch einen unabhängigen Schätzen in Betracht gezogen werden. Schätzungen.

Nehmen Sie sich Zeit

In den meisten Fällen (ausser beispielsweise bei Versteigerungen) haben Sie genügend Zeit, sich zu informieren und dann zu entscheiden. Verkäufer, die auf einen möglichst schnellen Abschluss drängen, haben nicht selten etwas zu verbergen. Prüfen Sie auch den Grundbuchauszug auf allfällige Lasten des Grundstücks. Es lohnt sich, auch in der Umgebung gelegene Grundstücke zu überprüfen. Sonst wird im schlimmsten Fall in ein paar Jahren Ihre schöne Aussicht von einem Mehrfamilienhaus verdeckt, das jetzt noch gar nicht existiert.

Bei Bedarf beraten lassen

Meistens kauft man im Leben nur einmal eine Liegenschaft. Man hat also kaum Erfahrung, während der Verkäufer (oder sein Makler) nicht selten Profis sind. Wenn Sie sich unsicher fühlen, sollten Sie daher professionellen Rat beiziehen. Dies kann insbesondere bei älteren Objekten oder Liebhaberobjekten ratsam sein.

Hat man die Traumimmobilie gefunden, geht es darum, diese richtig zu finanzieren. Welche Eigenmittel sollen eingesetzt werden? Wie hoch soll die Hypothek sein , welche Amortisationen sind sinnvoll und welches ist das passende Hypothekarmodell? Diese und viele weitere Fragen müssen geklärt werden. Mehr Informationen dazu finden Sie unter folgenden Links:

Höhe der Hypothek richtig wählenWelches ist die richtige HypothekarstrategieWelche Amortisationen sind sinnvollWie komme ich zum besten Zinssatz - verhandeln lohnt sich
Ihre nächsten SchritteBeratungsterminGratis Erstgespräch vereinbarenHypothekenVersteigerung.chEine Dienstleistung der VermögensPartner AGSeminar HypothekFür kostenloses Seminar anmeldenNewsletter HypothekHypotheken-Aktuell abonnierenHypo-BoxGratis Hypotheken-Box bestellenKontaktformularNehmen Sie mit uns kontakt aufHypothekenVersteigerungMehr über unser Konzept erfahren