Unabhängige Hypothekarberatung und beste Zinsen

Erstes Gespräch

Ausgangslage erfassen, Datenaufnahme und Honorarofferte

Hypothekarberatung

Wir beraten Sie umfassend, transparent und ohne Provisionen

Versteigerung

Im Versteigerungs- verfahren finden wir den für Sie tiefsten Zins

Angebotsvergleich

Transparente, vorver- handelte Entscheid- ungsbasis für Sie

Vertragsabschluss

Unterzeichnung der Hypothekarverträge und weitere Begleitung

Einkommenssteuern und Hypothek

Die Steuersituation verändert sich durch den Kauf einer Immobilie. Wer privat eine Liegenschaft kauft und selber darin wohnt, muss einen sogenannten Eigenmietwert Wer in der Schweiz ein Eigenheim kauft und selber darin wohnt (bzw. wohnen könnte), muss den sogenannten Eigenmietwert als Einkommen versteuern. Die Höhe richtet sich danach, wie viel Mieteinnahmen mit der Liegenschaft erzielt werden könnte, wenn diese an Dritte vermietet würde. als Einkommen versteuern. Wie der Eigenmietwert berechnet wird und vieles mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier:

Eigenmietwert steuerlich betrachtet


Im Gegenzug dürfen Hypothekarzinsen und Unterhaltskosten in der Steuererklärung als Abzug geltend gemacht werden. Wie stark sich die Veränderung beim steuerbaren Einkommen auf die effektive Steuerrechnung auswirkt, hängt vom persönlichen Grenzsteuersatz auf dem Einkommen ab. Dieser kann für jede Ausgangslage individuell berechnet werden. Mehr zum Grenzsteuersatz erfahren Sie hier:

Informationen zum Thema Grenzsteuersatz

Steuerliche Auswirkungen durch den Eigenmietwert


+EigenmietwertSteuerbares Einkommenohne Eigenheim(Miete)---HypothekarzinsenUnterhaltskostenIndirekte Amortisation*Weitere abzugsbe-rechtigte Kosten-Steuerbares Einkommenmit Eigenheim(Immobilienbesitz)* Nur zusätzlich, falls ohne Immobilienbesitz nicht in die Säule 3a einbezahlt wird. Steuern ohne ImmobilieSteuern mit Immobilie


Wie hoch die Schuldzinsen ausfallen, wird auch durch die Höhe der Hypothek und die Wahl der Art der Amortisation beeinflusst. Mehr Informationen dazu finden Sie hier:

Höhe der Hypothek richtig wählenDirekte und indirekte Amortisation im Vergleich


Ob Investitionen in eine Liegenschaft als Unterhalt oder als Investition gelten, hat ebenfalls einen grossen Einfluss auf die Steuersituation. Unterhalt darf vollständig vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden, wertvermehrende Investitionen nicht. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier:

Unterhaltskosten steuerlich abziehen

Veränderung der Einkommenssteuern durch vermietete Liegenschaften

Renditeliegenschaften werden mit der Absicht gekauft, eine möglichst hohe Rendite zu erzielen oder ein Vermögen so breit wie möglich zu diversifizieren. Nachteilig bei Immobilienerträgen ist, dass die Mieteinnahmen vollständig als Einkommen versteuert werden müssen. Wie bei selbstbewohnten Immobilien dürfen zwar viele Abzüge getätigt werden, die Nettoerträge nach Steuern unterliegen jedoch voll der Einkommenssteuer. Das ist einer der Hauptnachteile im Vergleich zu Aktien, bei denen Kursgewinne steuerfrei sind.

Es lohnt sich in jedem Fall vor dem Kauf einer Liegenschaft die steuerlichen Veränderungen genau zu analysieren. Vielfach können hohe steuerliche Belastungen durch eine Planung der Finanzströme und eine Abstimmung von steuerlichem Ertrag auf andere steuerwirksamen Einkünfte deutlich reduziert werden.

Ihre nächsten SchritteBeratungsterminGratis Erstgespräch vereinbarenHypothekenVersteigerung.chEine Dienstleistung der VermögensPartner AGSeminar HypothekFür kostenloses Seminar anmeldenNewsletter HypothekHypotheken-Aktuell abonnierenHypo-BoxGratis Hypotheken-Box bestellenKontaktformularNehmen Sie mit uns kontakt aufHypothekenVersteigerungMehr über unser Konzept erfahren