Unabhängige Hypothekarberatung und beste Zinsen

Erstes Gespräch

Ausgangslage erfassen, Datenaufnahme und Honorarofferte

Hypothekarberatung

Wir beraten Sie umfassend, transparent und ohne Provisionen

Versteigerung

Im Versteigerungs- verfahren finden wir den für Sie tiefsten Zins

Angebotsvergleich

Transparente, vorver- handelte Entscheid- ungsbasis für Sie

Vertragsabschluss

Unterzeichnung der Hypothekarverträge und weitere Begleitung

Hypothekarstrategie - Szenarien helfen bei der Analyse

Zinsentwicklungen in der Vergangenheit sind zwar nur bedingt ein Indikator dafür, wie sich die Zinsen Beim Hypothekarzins handelt es sich um den Zins, der vom Hypothekaranbieter für die Ausleihung des Hypothekarkapitals in Rechnung gestellt wird. Die Hypothekarzinsen werden je nach Anbieter nicht immer nach denselben Richtlinien berechnet. Das erschwert einen transparenten und fairen Zinsvergleich. in der Zukunft entwickeln könnten. Trotzdem: Analysen und Auswertung von Zinsentwicklungen verschiedener Hypothekarmodelle Es gibt verschiedene Hypothekarmodelle. Am bekanntesten sind Festhypotheken und variable Hypotheken. Viele Banken haben jedoch „eigene“ Hypothekarmodelle im Sortiment. Nachteilig bei bankeigenen Modellen ist oft, dass die Zinsausgestaltung nicht vollständig transparent ist. Dadurch können verschiedene Offerten nur bedingt miteinander verglichen werden. über mehrere Jahrzehnte können helfen, mögliche Risiken und maximal realistische Zinsveränderungen verschiedener Hypothekarstrategien Unter Hypothekarstrategie versteht man die Definition der Hypothekarhöhe und die Wahl des Hypothekarmodells. Ähnlich wie beim Geldanlagen gibt es bei der Wahl der Hypothekarstrategie einen Zielkonflikt zwischen Rendite (tiefe Zinsen) und Sicherheit (Planbarkeit der Zinszahlungen). Die Definition der Hypothekarstrategie ist ein zentraler Punkt bei jeder Beratung zu Hypotheken bzw. Finanzierungsberatung. abzuschätzen.

Statistische Auswertungen helfen

Mit Hilfe von Wahrscheinlichkeitsrechnungen können je nach gewählter Hypothekarstrategie die maximale und minimale Zinsbelastung während einer gewissen Zeit angenähert werden. Je nach Art der Auswertung treffen die einzelnen projizierten Szenarien mit unterschiedlich hoher Wahrscheinlichkeit zu.


Beispiel: Mögliche Zinsschwankungen verschiedener Hypothekarstrategien


Erwartete Zinskosten p.a. (illustrativ)Strategie 1Strategie 2Strategie 3MinimumMaximumMaximumMaximumMinimumMinimum0.50%1.00%1.50%2.00%2.50%3.00%©VermögensPartner AG

Vergleich verschiedener Varianten

Es ist klar, dass die künftige Zinsentwicklung nicht vorausgesagt werden kann. Bei der Definition der optimal passenden Hypothekarstrategie ist dies aber auch nicht das Ziel. Vielmehr sollen Liegenschaftsbesitzer mit Hypotheken Bei der Hypothek handelt es sich um einen grundpfandgesicherten Kredit. Die gängigsten Hypotheken sind Festhypotheken, variable Hypotheken und Libor-Hypotheken. Einige Hypothekargeber teilen die Hypothekarschuld in eine erste Hypothek und eine zweite Hypothek auf. Bei der zweiten Hypothek ist der Zinssatz etwas höher, weil die Schuld im sogenannten zweiten Rang steht und im Verwertungsfall erst nach der Rückzahlung der ersten Hypothek beglichen wird. auf verschiedene mögliche Entwicklungen an der Zinsfront optimal vorbereitet sein. Es geht darum, mögliche Finanzierungsvarianten miteinander zu vergleichen und aufzuzeigen, wie man damit in der Vergangenheit abgeschnitten hätte. Denn wie soll man künftige Zinsentwicklungen abschätzen können, wenn man nicht einmal Zinsentwicklungen in der Vergangenheit versteht und statistisch auswertet?

Ihre nächsten SchritteBeratungsterminGratis Erstgespräch vereinbarenHypothekenVersteigerung.chEine Dienstleistung der VermögensPartner AGSeminar HypothekFür kostenloses Seminar anmeldenNewsletter HypothekHypotheken-Aktuell abonnierenHypo-BoxGratis Hypotheken-Box bestellenKontaktformularNehmen Sie mit uns kontakt aufHypothekenVersteigerungMehr über unser Konzept erfahren