Unabhängige Hypothekarberatung und beste Zinsen

Erstes Gespräch

Ausgangslage erfassen, Datenaufnahme und Honorarofferte

Hypothekarberatung

Wir beraten Sie umfassend, transparent und ohne Provisionen

Versteigerung

Im Versteigerungs- verfahren finden wir den für Sie tiefsten Zins

Angebotsvergleich

Transparente, vorver- handelte Entscheid- ungsbasis für Sie

Vertragsabschluss

Unterzeichnung der Hypothekarverträge und weitere Begleitung

Analysemöglichkeiten bei der Wahl der Hypothek

Herauszufinden, welches Zinsschwankungsrisiko Das allgemeine Zinsniveau ändert sich täglich. Die Höhe des allgemeinen Zinsniveaus hängt von vielen Volkswirtschaftlichen Faktoren ab. Das Zinsänderungsrisiko kann man reduzieren oder für eine gewisse Zeit sogar eliminieren, indem eine Festhypothek oder andere Hypotheken mit planbaren Zinsen abgeschlossen werden. Ähnlich wie beim Geldanlegen hängen Risiko (Zinsänderungen) jedoch mit der Rendite (tiefe Zinsen) zusammen. Wer langfristig einen möglichst tiefen Zins will, muss in der Regel mit grösseren Zinsschwankungen rechnen als jemand, der einen langfristigen Vertrag für eine Festhypothek unterschreibt. ein Hypothekarnehmer Hypothekarnehmer ist diejenige Partei, welche sich Geld ausleiht. Der Hypothekarnehmer zahlt dem Hypothekargeber einen Zins als Entschädigung für die Risiken, welche die Geldausleihe mit sich bringt. verkraften kann und will, ist mit einer gewissen Erfahrung gar nicht so schwierig. Auch wenn in der Praxis bereits bei dieser Frage oft kaum eine wirkliche Analyse oder Planung stattfindet, sondern mehr „aus dem Bauch heraus“ entschieden wird. Wer sich seinen persönlichen Bedürfnissen bewusst ist und weiss, welche maximalen Zinsschwankungen finanziell verkraftbar sind, muss die einzelnen Hypothekarmodelle Es gibt verschiedene Hypothekarmodelle. Am bekanntesten sind Festhypotheken und variable Hypotheken. Viele Banken haben jedoch „eigene“ Hypothekarmodelle im Sortiment. Nachteilig bei bankeigenen Modellen ist oft, dass die Zinsausgestaltung nicht vollständig transparent ist. Dadurch können verschiedene Offerten nur bedingt miteinander verglichen werden. und deren Eigenschaften genau kennen. Nur so kann herausgefunden werden, welches Modell oder welche Kombinationen verschiedener Modelle und welche Hypothekarhöhe Je nach Ausgangslage können Immobilien bis 100 Prozent belehnt werden (bei hohen Zusatzsicherheiten). In aller Regel erlauben Banken jedoch nur eine Belehnung bis maximal 80 Prozent des Verkehrswertes der Liegenschaft. Die Wahl der Hypothekarhöhe hängt von vielen Faktoren wie beispielsweise der Risikofreudigkeit oder der Steuersituation des Liegenschaftsbesitzers ab. die persönlichen Bedürfnisse am besten abbilden.

Zinsdaten sammeln und auswerten

Eine gute Entscheidungsbasis kann durch klare Fakten und aktuelle Daten sichergestellt werden. Wir tun dies mit unserer Zinsdatenbank, Die VermögensPartner AG bewirtschaftet eine Zinsdatenbank. Rund 1‘000 Zinssätze fliessen täglich in die Datenbank. Diese ermöglicht uns eine genaue Überwachung der Zinssituation allgemein sowie spezifischer Anbieter. die auf täglicher Basis mit jährlich mehr als 300'000 Zinsdaten erweitert wird. Ein Teil dieser Daten stellen wir in unserem Zinsvergleich und den dazugehörigen Online-Tools (historische Zinsentwicklung, Zinskurvenanalyse und online-Rechner) kostenlos zur Verfügung:

Zinsvergleich Hypothek / Zinsdatenbank

Die wichtigsten Analysemethoden


Break-Even-AnalyseSzenarienanalyseZinskurvenanalyseLaufzeitenanalyseVolatilitätsanalyseWorst-Case-SzenariosAnalysemöglichkeitenbei der Defintion derHypothekarstrategie©VermögensPartner AG

Zinsdatenbank Hypotheken

Um die langfristigen Zinsentwicklung bei verschiedenen Szenarien abschätzen zu können, sollten wenn möglich Datensätze über viele Jahrzehnte vorhanden sein, welche laufend aktualisiert und ausgewertet werden.

Zinsdaten auswerten

Die grösste Datensammlung nützt nichts, wenn sie nicht analysiert und laufend aktualisiert wird. Anhand verschiedener statistischer Werkzeuge versuchen wir, vergangene und aktuelle Daten so ausführlich wie möglich auszuwerten. Dabei kommen nicht selten erstaunliche Erkenntnisse zu Tage. Oder haben Sie gewusst, dass:
 

  • …die Zinsen für Libor-Hypotheken Die Libor-Hypothek ist eine Alternative zur variablen Hypothek. Der Vorteil im Vergleich zur variablen Hypothek liegt in der hohen Transparenz in Bezug auf die Gestaltung des Zinssatzes. Zinsanpassungen erfolgen je nach Vereinbarung im Rhythmus von drei, sechs oder zwölf Monaten. Als Basis für die Zinsberechnung wird der transparente Libor-Zinssatz herangezogen. Auf den Libor schlägt die Bank eine fixe und dem Kunden bekannte Marge drauf. Der Hypothekarzins passt sich so eins zu eins dem Marktzins an. in den Neunzigerjahren auf über 10% hochschossen?

 

  • …der grösste / ausgeprägteste Zinsanstieg der Libor-Zinsen während drei Jahren über 10% betrug?

 

  • …bei 49% aller Dreijahresperioden seit 1979 die Zinsschwankungen von Libor-Hypotheken zwischen -2% und +2% lagen (Stand 2014)?
     
  • …der Zins einer Libor-Hypothek mit fünfjähriger Rahmenlaufzeit bei 1% aktuellem Zins am Ende der Laufzeit mit einer Wahrscheinlichkeit von 68% zwischen 0.8% und 4.31% liegt (Stand 2014)?
     
  • …selbst bei einem konstanten Zinsanstieg von jährlich 0.25% mittelfristige Hypotheken (z.B. 5 Jahre) und Libor-Hypotheken bei einem Betrachtungszeitraum von zehn Jahren günstiger sind als eine langlaufende Festhypothek mit zehn Jahren Laufzeit (Stand, Steilheit Zinskurve per Mai 2014)?


Je nach persönlichen Bedürfnissen ist es sinnvoll, ganz unterschiedliche Zinsdaten und Szenarien auszuwerten und daraus Schlussfolgerungen zu ziehen.

Mögliche Szenarien definieren

Anhand der aktuellen Zinssituation können verschiedene mögliche Zinsszenarien für die Zukunft bestimmt werden. Somit kann überprüft werden, ob eine ins Auge gefasste Strategie bei allen wahrscheinlichen Zinsszenarien tragbar ist.

Eine Bemerkung in eigener Sache

Weil diese Analyse kaum per Telefon oder ohne Betrachtung aller finanziellen Umstände eines Hypothekarnehmers (Gesamtvermögen, Geldflüsse, Sparquote, Bedarf, Steuersituation, Vorsorge etc.) möglich ist, bieten wir Beratung nur im persönlichen Gespräch an (keine Telefonberatung).

Ihre nächsten SchritteBeratungsterminGratis Erstgespräch vereinbarenHypothekenVersteigerung.chEine Dienstleistung der VermögensPartner AGSeminar HypothekFür kostenloses Seminar anmeldenNewsletter HypothekHypotheken-Aktuell abonnierenHypo-BoxGratis Hypotheken-Box bestellenKontaktformularNehmen Sie mit uns kontakt aufHypothekenVersteigerungMehr über unser Konzept erfahren